Sabine Eichhorn - Krankengymnastik für Tiere

Unterwasserlaufband

This text will be replaced

Diese Therapieform macht sich die natürliche Auftriebskraft des Wassers zunutze. Sie reduziert das Körpergewicht auf ein Minimum und bewirkt eine Bewegungserleichterung sowie eine Muskelentspannung.

Der Wasserwiderstand wirkt bewegungshemmend und kann somit hervorragend zum Muskelaufbau eingesetzt werden.

Der Hydrostatische Druck ist der Druck, der den Körper im Wasser gleichmäßig umgibt. Die Körperfunktionen eines Lebewesens sind auf die Druckverhältnisse abgestimmt, unter denen es normalerweise lebt. Befindet sich ein Hund nun im Wasser, so wirkt die auf ihm lastende Wassermenge als zusätzlicher Druck.

Wasser stabilisiert den Körper! Dies ermöglicht oft die Durchführung von Bewegungen, die an Land (noch) nicht möglich sind.

Alte Hunde bewegen sich im Wasser leichter. Schmerzen werden verringert und die Gelenkbeweglichkeit wird deutlich verbessert. Altersbedingte Muskelatrophie (Muskelschwund) kann vorgebeugt werden, ohne den Hund zu überfordern. Muskulatur wird schonend aufgebaut, Sehnen und Bänder werden geschmeidiger. Die Hunde werden wieder spürbar mobiler und bewegungsfreundlicher.

Auch der gesunde Hund profitiert vom Aquajogging.

Die variabel einstellbare Wassertiefe erweitert die therapeutischen Möglichkeiten und gewährleistet den Einsatz sowohl beim Chihuahua als auch bei der Dogge. Wassertemperatur und Laufbandgeschwindigkeit werden den Bedürfnissen des Hundes angepasst. Ich arbeite mit dem Unterwasserlaufband der Tierklinik Bretzenheim an der Nahe.